UNABHÄNGIGER FINANZ SERVICE
Menü
KOMPETENZ DURCH ERFAHRUNG !

BU FÜR MUSIKSTUDENTEN



Als Musiker ist man in seinem Berufsleben häufig besonderen Risiken ausgesetzt. Die tadellose Funktionsfähigkeit der Hände b.z.w. der Stimme müssen als die unbedingte Voraussetzung für eine mögliche erfogreiche Musikerlaufbahn angesehen werden. Deshalb können schon geringfügige Verletzungen oder Erkrankungen der Finger oder der Stimme das vorzeitige Aus für einen Berufsmusiker bedeuten. Ebenso kann ein Nachlassen der künstlerischen Kreativität dazu führen, dass man seinen Beruf als Musiker an den Nagel hängen muss, während man in einem anderen Beruf noch längst nicht berufsunfähig wäre.


Nur jeder vierte BU versichert

Aus diesen Gründen sehen viele Versicherungsgesellschaften das Risiko für einen Musiker berufsunfähig zu werden, als so hoch an, dass sie gar keinen Versicherungsschutz mehr anbieten. Allenfalls kann noch eine Erwerbsunfähigkeit abgesichert werden. Andere Gesellschaften bieten zwar Berufsunfähigkeitsschutz an, allerdings mit einer sogenannten Künstlerklausel. Hier ist ein Nachlassen der künstlerischen Kreativität aus der BÜ Absicherung ausgeschlossen.
In diesem komplexen Tarifdschungel ist es besonders für Berufsmusiker äußerst schwierig den geeigneten Versicherungsschutz zu finden.
Fehler bei der Auswahl des richtigen Anbieters können katastrophale Folgen nach sich ziehen.

Insbesondere Musikstudenten sollten die Absicherung ihrer Arbeitskraft so früh wie möglich in Angriff nehmen, denn haben sich erstmal gesundheitliche Beschwerden eingestellt wird es sehr schwer bis ganz unmöglich einen guten Versicherungsschutz zu erhalten.

 

Deshalb unser Tip !

Sichern Sie sich unbedingt schon während des Musikstudiums ab !

                                                                                
Haben Sie erstmal Ihr Studium abgeschlossen steigt der Preis der Bu-Absicherung auf das doppelte bis sogar fünffache. 
mehr ....


Ein junger Mann im Alter von 25 Jahren studiert das Fach Violine. Zu diesem Zeitpunkt beantragt er eine Berufsunfahig-keitsversicherung mit einer Rentenhöhe von 1.000 € und einer Laufzeit bis zum 60 Lebensjahr - der Monatsbeitrag dafür beträgt 27,84 €
(Auch bei späterer Berufsausübung würde sich dieser Beitrag nicht mehr verändern ! )
Entscheidet sich der junge Mann erst ein Jahr später nach Abschluß des Studiums - er ist mittlerweile ein angestellter Orchestermusiker - für die BU-Absicherung so liegt der monatliche Beitrag für dieselbe Absicherung bei 50,36 €   
Schlägt der junge Mann eine freiberufliche oder solistische Laufbahn ein, kommt nur noch ein Anbieter in Frage, und auch nur mit einer maximal möglichen Rentenhöhe von 750 € - der monatliche Beitrag beträgt dann unglaubliche 110,78 € !!!
Zum Vergleich nochmal - dieselbe Absicherung als Student bereits abgeschlossen, ergibt bei 750 € monatlicher Rente einen Monatsbeitrag von nur 20,88 €


Bekannte Ratingagenturen wie das bekannte Analysehaus Morgen & Morgen überprüfen laufend die Bedingungswerke der einzelnen Versicherungsunternehmen und können dem Kunden bei der Auswahl des richtigen Versicherers eine wertvolle Hilfestellung geben.


Selbstverständlich bieten wir aus Gründen der Maklerhaftung nur Produkte von Versicherungsgesellschaften an, die von den verschiedenen Ratingagenturen jeweils die Höchstwertung für das entsprechende Bedingungswerk erhalten haben. 
Kontakt
UFS - Versicherungsmakler Dipl. Ing. Marit Olschewski
Am Brachberg 32
99428 Nohra bei Weimar
mehr...